Freitag, 20.10.2017
Zurück zur Startseite

Verwaltungsgemeinschaft
NORDKREIS
WEIMAR

Weiterer Internetauftritt unter: www.grossobringen.de

Anzahl der Einwohner: 908 (Stand: 30.06.2016)
Grundfläche Gemarkung: 448,89 ha
Grundfläche bebaut: 53,49 ha
Bürgermeister: Herr Thomas Heß
Beigeordneter: Herr Reiner Halko
Ortsbrandmeister: Herr Ronny Trombke
Gemeindeanschrift: Weimarische Straße 48a, 99439 Großobringen
Telefon:

Festnetz: 03643-420667

Mobil: 0174-8183017

Sprechzeit:

jeden Dienstag, 17.30 - 19.00 Uhr

aktuelle Hebesätze seit 2011:

Grundsteuer A

Grundsteuer B

Gewerbesteuer

 

271 v. H.

389 v. H.

357 v. H.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischen dem kleinen und dem großen Ettersberg liegt die Gemeinde Großobringen mit ihren über 900 Einwohnern. Bedingt durch die Lage an der B85, der Nähe zur Stadt Weimar, einer verkehrsmäßig guten Anbindung und einem Radweg nach Weimar-Schöndorf, entwickelte der Ort sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem beliebten Wohn- und Gewerbestandort. Noch attraktiver wurde die Gemeinde durch die Bereitstellung der modernen DSL-Verbindung.

Die Gemeinde Großobringen wird durch Plätze und Freiflächen, wie dem Anger, dem Tanzplan, dem Kirchplatz oder dem Bäckerplatz geprägt. Sie verleihen dem Ort seinen einmaligen dörflichen Charakter.

ln den letzten Jahren wurden die Straßen und Gehwege grundhaft erneuert. Darüber hinaus wurde und wird ein großer Wert auf die Aufwertung und Pflege der Grünflächen gelegt. Das Gesamterscheinungsbild des Ortes wurde durch die Anpflanzung von Bäumen auf Plätzen und entlang der Straßen grüner und freundlicher.

Das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde wird durch den

Sportverein Grün-Weiß 56 Großobringen,

Kirmesverein Großobringen, Vorsitzender Herr Tom Zwinkmann, www.kirmes.grossobringen.de

Heimatverein Großobringen, Vorsitzender Herr Thomas Heß, www.heimatverein-grossobringen.de 

sowie den Freunden der Feuerwehr getragen. Ziel der Vereine ist es die Gemeinde Großobringen attraktiver und lebenswerter zu gestalten.

Immer am 2. Wochenende im Juli findet die Kirmes statt. Getanzt wird traditionell auf dem Tanzplan, dessen Tanzfläche nach altem Brauch mit Fichtennadeln gepatscht wird. Mit Initiative der Kirchgemeinde ist ein Heimatmuseum entstanden, in dem Gegenstände aus dem dörflichen Leben des letzten Jahrhunderts gesammelt und ausgestellt werden. In der Weihnachtszeit organisiert der Heimatverein in dieser beschaulichen Kulisse den Adventsmarkt, der sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut.

Auch Wanderfreunde kommen in Großobringen auf ihre Kosten. Wandermöglichkeiten gibt es u. a. zur Prinzenschneise, zum Kleinen Ettersberg, zum Bärenhügel, zur Schwedenschanze und zur Mühle am Stausee Heichelheim.

Die kleinsten Einwohner der Gemeinde besuchen die in 2010 von Grund auf sanierte Kindertageseinrichtung " Rappelkiste".

In 2011 entstand mit Fördermitteln des Landes und viel Engagement der Einwohner ein Kinderspielplatz.

Weiterhin sind eine Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften und Betrieben ansässig. Dazu zählen ein Blumen laden, zwei gastronomische Einrichtungen, ein Zahnarzt, eine Zahntechnikfirma, ein Hundesalon, ein Friseurladen, eine Präzisionsdreherei, ein Hausmeisterservice, ein Landmaschinenhandel mit Tankstelle, ein Dachdeckermeister, einen Veranstaltungsservice, eine Sattlerei, eine Bauplanungsgesellschaft und die Agrargenossenschaft.

038grossobringen080515039grossobringen080515040grossobringen080515042grossobringen080515043grossobringen080515

Notrufnummern

Allgemeiner Notruf Polizei: 110

Kontaktbereichsbeamter
Berlstedt (Di 14-18 Uhr):
036452 - 71987

Kontaktbereichsbeamter
Buttelstedt (Do 15-18 Uhr):
036451 - 73460

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

Mo / Di / Do 19 – 7 Uhr des Folgetages
Mi und Fr 13 – 7 Uhr des Folgetages
Sa / So / Feiertag 7 – 7 Uhr
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Zahnärztlicher Wochenendbereitschaftsdienst: 0180 5908077

Allgemeiner Notruf in
lebensbedrohenden Notfällen: 112

 

weitere Notrufnummern und Havarie-Bereitschaftsdienste finden Sie hier.