Montag, 21.08.2017
Zurück zur Startseite

Verwaltungsgemeinschaft
NORDKREIS
WEIMAR

Einige wichtige Jahreszahlen aus der Geschichte

1250 Ersterwähnung Sachsenhausens als Sassenhusen in einer Urkunde im Kloster Pforta, es handelte sich dabei um den Verkauf von 3 Hufen Land in Sassenhusen
1327 wurde die Kirche in einer Urkunde des Klosters Pforta erwähnt
1425 Bau der Kirche beendet, dem heiligen Kilian geweiht, diente als Walfahrtskirche
1597 Grundsteinlegung für den Kirchturm - Einweihung erfolgte im Jahre 1598
1624 Das Pfarrhaus von Grund auf neu gebaut
1860 Einweihung des neu erbauten Gemeindeschankhauses und Tanzsaal mit Kegelbahn
1863 Alle Straßen des Ortes auf Gemeindekosten chaussiert, was sehr zur Erleichterung des Verkehrs beitrug und dem Dorf ein angenehmes Aussehen verlieh.
1887 Bahnhofsgebäude erbaut, Eröffnung der WeimarRastenberger- Eisenbahn am 25. Juni 1887, seither im Volksmund Laura genannt
1901 Bau einer neuen Schule - Einweihung am 3. Januar 1902
1934 ging das Wasserwerk, nach dem seit 1932 schrittweisen Aufbau des Werkes und der Schaffung der Hochbehälter, Fernleitungen und Ortsnetze, in Betrieb.
1960 Einbeziehung aller bis dahin mittel- und kleinbäuerlichen Betriebe in die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft. Das in die LPG eingebrachte Land blieb Eigentum der Bauern.
1963 Backbetrieb im gemeindeeigenen Backhaus wurde eingestellt
1970 Ab dem Jahre 1970 ging es schrittweise daran, in allen Straßen des Ortes die Kanalisierung und die anschließende Straßeninstandsetzung durchzuführen. Im Laufe von 10 Jahren wurden fast alle Straßen neu gestaltet.
1986 stand die Kirche wegen Baufälligkeit kurz vor der Schließung
1987 Sicherung des Turmes mit Stahlteilen in Feierabendtätigkeit
1987-90 Turmdachreparatur
1990 Die politische Wende war ausschlaggebend für entscheidende Veränderungen in unserer Gemeinde. Durch effektive Kommunalpolitik und Nutzung von Fördermaßnahmen war ein umfassender Straßen- und Gehwegbau sowie die Neugestaltung kommunaler Einrichtungen möglich. Auch private Bautätigkeit im Ort und die Errichtung von zwei Neubaugebieten trugen dazu bei, dass aus Sachsenhausen in den 1990er Jahren ein schönes Dorf wurde.
1991 Nach vierjähriger Bauzeit am Kirchturmdach konnten am 13. 0ktober 1991 der Turmknopf und die Wetterfahne wieder aufgesetzt werden.
1993 Restaurierung des Flügelaltars und der übrigen Schnitzwerke, Restaurierung der Turmuhr
1995 Einbau einer Holztonnendecke und blauer Anstrich
1996 Ausbau einer Scheune zum Feuerwehrgerätehaus mit allen notwendigen Einrichtungen
1996/97 Erneuerung des Kirchenschiffdaches mit Biberdeckung
1997 Umfassungsmauer der Kirche wieder aufgebaut
1999 Restaurierung der Orgel abgeschlossen
2004 Außenputz des Kirchenschiffes in Eigenleistung der Bürger
2010 Die in den letzten Jahren innen und außen renovierte gemeindeeigene Gaststätte mit idyllischer Freianlage und Kegelbahn ist zum Schmuckstück unseres Dorfes geworden.